* DF2AT *



Fotos und Beschreibungen nostalgischer Geräte



zurück  


AEG Gearet 301W

nach oben 




Bendix ADF-T-12C

  • Flugzeug-Peilempfänger (ADF), Baujahr wahrscheinlich ab ca. 1960. Empfänger für den Empfang von ungerichteten Funkfeuern (NDB) im Lang- und Mittelwellenbereich (190...1750 kHz).

  • Zu diesem Gerät suche ich dringend Schaltungsunterlagen!!

  • Ich habe dieses Gerät wieder zum Leben erweckt, jedoch ohne Schaltplan!

  • Wer kann mit Schaltplan oder Kopie weiterhelfen??

nach oben 




Telefonapparat W 48

  • Nostalgischer Telefonapparat, Baujahr ab 1948, an dem sich die Funktionsweise eines Telefonapparates besser erklären lässt, als an einem modernen, IC-bestücktem Gerät.

  • Schaltbild u. Funktionsweise:

  • Alle Schaltkontakte sind im Ruhezustand gezeichnet, der Hörer ist aufgelegt. Bei einem Anruf fließt der Rufwechselstrom (ca. 60 V, 25 Hz) vom Amt kommend über La, dem Kondensator, durch den Wecker nach Lb.

  • Bei Abnahme des Hörers werden alle drei Kontakte des Gabelumschalters UI miteinander verbunden. Die Gleichstromschleife zum Halten der Amtsleitung erfolgt über La (Minus), den geschlossenen Kontakte nsr u. nsr, UI und der Gabelschaltung Anschlüsse 5 ---1 nach Lb. Das Amtsfreizeichen ist jetzt zu hören.
    Parallel zur Gabelschaltung fließt ein Teil des Gleichstroms zur Speisung des Kohlekörnermikrofons von UI, M, Mikrofon, M´, Gabel-Übertragers nach Lb. Die Wicklungen des Gabel-Übertragers sind so verschaltet, daß eine Magnetisierung des Trafokerns durch den durchfließenden Gleichstrom aufgehoben wird. Der Sprechwechselstrom des Mikrofons gelangt ungedämpft auf die Leitung La/Lb, aber stark gedämpft an den eigenen Hörer (kein Rückkopplungspfeifen).

  • Wählvorgang: Hörer wird abgenommen, Freizeichen ist zu hören, Schleifenbildung (wie oben beschrieben), Anlassung des Leitungswählers im Amt.
    Nach Aufziehen der Wählscheibe schließt der Kontakt nsa, nsr öffnet. Mit Ablauf der Wählscheibe beginnt der Kontakt zu pulsen. Die Wählimpulse (Leitungsunterbrechungen) werden erzeugt. Das Puls- Pausenverhältnis beträt dabei 60:40 ms.
    Der Kontakt nsa bleibt während der gesamten Laufzeit der Wählscheibe geschlossen und verhindert somit durch Überbrücken der Gabelschaltung, daß durch Wählimpulse erzeugte Knackgeräusche an den Hörer gelangen.
    Der 100 Ohm-Widerstand dient zur Funkenlöschung am Kontakt nsi.

  • Gehörschutz: Die beiden antiparallel geschalteten Dioden GrGs parallel zum Hörer dienen zur Spitzenbegrenzung von Leitungs-Stöimpulsen.

nach oben 



  • Weitere Beschreibungen folgen.....

zurück